Diese Webseite verwendet Cookies! Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Weiterlesen …

Aktuelles von proAKKORDeon e.V.

Jahreskonzert 2018

von Sandra

Den Auftakt bildete das Erste Orchester unter der Leitung von Hans Külheim mit einem Medley aus dem Musical „Die Schöne und das Biest“, welches die Akkordeonisten gefühlvoll interpretierten.

Anschließend zeigten die sieben jüngsten Spieler, dirigiert von Margret Luley, was sie innerhalb von ein paar Monaten bereits gelernt hatten und überzeugten mit drei kleinen Stücken im Fünftonraum.

Die „Tastenrocker“ brachten gute Laune in den Saal mit dem „Good Mood Waltz“ und dem Zwergen-Konzert. Unterstützt wurden die sieben Mädchen und Jungen von Dustin Sander in der 3. Stimme, Lina Wilken in der 4. Stimme, Sandra Themann am Bass und Bella Ludwig am Schlagzeug.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge spielte das Jugendorchester von Jens Külheim sein Repertoire, da dieser nach Ostern aus beruflichen Gründen die Leitung des Orchesters abgeben muss. Während „Tangofieber“ eher durch seine rhythmische Präzision bestach, sorgte der Ohrwurm „Country Roads“ für eine gute Stimmung.

Nachdem die Zuhörer mit Kaffee und Kuchen gestärkt aus der Pause zurückgekehrt waren, brachte das Ensemble „Zwischen Don und Wolga“, ein Potpourri aus russischen Melodien, zu Gehör. Begleitet wurden die fünf Frauen von Ulrich Oehler am Schlagzeug, der dem Stück zusätzliche interessante Komponenten mit Pauken- oder Glöckchenklängen verlieh. Besonders „Kalinka“ lud das Publikum zum Mitklatschen ein, sodass am Ende der Darbietung Zugabe-Rufe laut wurden.

Hans Külheim entführte die Gäste zunächst gemeinsam mit dem Ersten Orchester stimmungsvoll in die „Rocky Mountains“, so der Name der Suite von Adolf Götz. Weiter ging die Reise mit „Mazeltow“ nach Israel. Christiane Bleck und Sandra Themann brachten mit ihren Solostimmen neue Farben in die facettenreichen traditionellen Klänge. Endlich in Europa auf der musikalischen Weltreise angekommen, präsentierte das Orchester mit „SwissSka“ eine schwungvolle Variation über ein Schweizer Volkslied sowie beliebte Melodien von „Santiano“, einer norddeutschen Band, die Schlager und Irish Folk mit Seemannsliedern mischt.

Die Erste Vorsitzende Dr. Daniela Rollinger bedankte sich bei allen Notenpaten, die im vergangenen Jahr proAKKORDeon e.V. mit einer Spende unterstützt hatten, sowie bei Jens Külheim für seine langjährige Jugendarbeit.

Zum großen Finale bat Jens Külheim noch einmal alle Musiker gemeinsam auf die Bühne. Sashas Popsong „Lucky Day“ sorgte sofort für eine beschwingte Stimmung und bei der Titelmelodie der „Sendung mit der Maus“ fühlte sich so mancher Zuhörer in seine Jugend zurückversetzt. Mit der Ballade zum Mitsingen „Tage wie diese“ von den „Toten Hosen“ verabschiedete sich proAKKORDeon e.V. von seinen Gästen.

Alle Nachrichten anzeigen

Einen Kommentar schreiben

Kontakt

proAKKORDeon e.V.
Mozartstrasse 26
55271 Stadecken-Elsheim

E-Mail: schreiben

Login für Mitglieder

Angemeldet als: | abmelden