Diese Webseite verwendet Cookies! Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Weiterlesen …

Aktuelles von proAKKORDeon e.V.

Jahreskonzert von proAKKORDeon

Die zahlreichen Gäste fanden wieder einmal ein reichhaltiges Kuchenbuffet vor, um sich vor dem musikalischen Genuss zu stärken.

Rasant eröffnete Jens Külheim mit dem „Intercity“ von Adolf Götz das Konzert - eine Komposition, bei der sich der Zuhörer bildhaft die einzelnen Streckenabschnitte der Zugfahrt vorstellen konnte. Unterstützung fand das 1. Orchester hier durch drei Spieler aus dem Jugendorchester. Den „Stolzen Ritter“ präsentierten im Anschluss die zwölf Nachwuchsspieler unter der Leitung von Margret Luley bei ihrer Bühnenpremiere mit ebenso viel Aufregung und Freude wie „Ups, da hüpft ein Floh“. Hiernach zeigten die „Tastenrocker“ mit dem schwungvollen „I got Rhythm“ und ihrem Lieblingshit „Keep cool“, was sie im vergangenen Jahr erarbeitet hatten. Vor der Pause begeisterte außerdem das Jugendorchester mit verschiedenen Melodien aus dem „Dschungelbuch“ sowie dem Eurovisions-Hit „Is it right“ von Elaiza das Publikum.

Das 1. Orchester, dirigiert von Hans Külheim, erinnerte mit dem Musical-Song „Ich war noch niemals in New York“ an den im letzten Dezember verstorbenen Künstler Udo Jürgens. Nachdem die Musiker ihre Zuhörer mit den Stücken „Tijuana Taxi“ und „Marabi Party“ musikalisch auf andere Kontinente entführt hatten, bildete das fulminante „Concerto d´Amore“ von Jacob de Haan den vorläufigen Abschluss.

Zum großen Finale versammelten sich alle drei Orchester auf der Bühne und erfreuten die Gäste mit dem Paulchen Panther-Lied „Wer hat an der Uhr gedreht?“ und Nomen est Omen mit „Applaus, Applaus“ von den Sportfreunden Stiller. Das Publikum dankte mit selbigem für ein gelungenes Konzert.

Alle Nachrichten anzeigen

Kontakt

proAKKORDeon e.V.
Mozartstrasse 26
55271 Stadecken-Elsheim

E-Mail: schreiben

Login für Mitglieder

Angemeldet als: | abmelden